AGB

Alle Teile die wir verkaufen sind GEBRAUCHT

Empfehlungen und grundlegende Informationen:

  • Im Falle einer Zerstörung des Pakets, müssen Sie die Reklamation unbedingt vor Ort direkt mit dem Zusteller klären. In einem solchen Fall ist der Kunde verpflichtet, das Reklamationsformular direkt bei der Übergabe der Ware beim Transportunternehmen auszufüllen und uns eine Kopie zukommen zu lassen
  • Im Falle einer Rücksendung der Ware innerhalb von 14 Tagen oder einer Reklamation muss der Käufer die Ware auf eigene Kosten an das Auslieferungslager in der Tschechischen Republik zurücksenden. Wenn es sich um eine Reklamation handelt und diese akzeptiert wird, werden wir die Versandkosten erstatten
  • Wir behalten uns das Recht vor, ein Ersatzteil zu schicken, das die bestellte Referenz ersetzt. Das von uns gelieferte Ersatzteil wird die Originalreferenz vollständig ersetzen
  • Alle Fotos dienen nur zur Veranschaulichung
  • Alle Steuergeräte, die umprogrammiert werden müssen, können nur unbenutzt zurückgegeben werden
  • Alle Einspritzdüsen stammen aus voll funktionsfähigen Fahrzeugen und wurden getestet, wenn sie nicht zusammen mit der Einspritzpumpe gekauft werden, können eventuelle Reklamationen nicht berücksichtigt werden

I. Grundlegende Bestimmungen

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend die ” Geschäftsbedingungen “) werden gemäß § 1751 ff. des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg. über das Bürgerliche Gesetzbuch (nachfolgend das ” Zivilgesetzbuch “) erlassen.

AUTOTECH24 CZ, s.r.o.

Firmen-ID: 09105638

Steuer-ID: CZ09105638

eingetragener Sitz: Zbraslavská 12/11, Malá Chuchle, 159 00 Praha 5

eingetragen im Register des Handelsgesetzbuches beim Stadtgericht in Prag, Abteilung C, Einlage 330987/MSPH

Kontaktangaben: eshop@autotech24.eu +420 704 494 494

(im Folgenden als “ESHOP-Betreiber” bezeichnet)

2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die gegenseitigen Rechte und Pflichten des Verkäufers und der natürlichen Person, die außerhalb ihrer gewerblichen Tätigkeit als Verbraucher oder im Rahmen ihrer gewerblichen Tätigkeit einen Kaufvertrag abschließt (im Folgenden “Käufer” genannt) über ein Webinterface auf einer unter der Internetadresse www.autotech24.de erreichbaren Website (im Folgenden “Onlineshop” genannt).

3. Die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Kaufvertrages. Abweichende Regelungen im Kaufvertrag haben Vorrang vor den Bestimmungen dieser AGB.

4. Diese Bedingungen und der Kaufvertrag werden in englischer Sprache abgeschlossen.

5. Alle Waren, die neu programmiert werden müssen (Motorsteuergeräte, BSI) EEPROM FLASH sind nach der Verletzung des Garantiesiegels komplett ohne Garantie und können auch nicht innerhalb von 14 Tagen zurückgegeben werden. Für alle anderen in diesem E-Shop verkauften Waren gewähren wir eine Funktionsgarantie mit einer vertraglichen Gewährleistungsfrist von 6 Monaten ab dem Datum des Erhalts der Ware.

II. Informationen über Waren und Preise

1. Die Informationen über die Waren, einschließlich der Preise der einzelnen Waren und ihrer Hauptmerkmale sind für die einzelnen Waren im E-Shop-Katalog angegeben. Die Preise der Waren sind Endpreise, ohne abzugsfähige Mehrwertsteuer. Die Preise der Waren bleiben so lange gültig, wie sie im Online-Shop angezeigt werden. Diese Bestimmung schließt die Aushandlung eines Kaufvertrages zu individuell ausgehandelten Konditionen nicht aus.

2. Alle Darstellungen der im Katalog des E-Shops eingestellten Waren haben informativen Charakter und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag über diese Waren abzuschließen.

3. Informationen über die Kosten für die Verpackung und Lieferung von Waren werden im Online-Shop veröffentlicht. Die Angaben zu den Kosten für die Verpackung und Lieferung von Waren im Online-Shop gelten nur für den Fall, dass die Waren innerhalb des Gebietes der EU und anderer aufgeführter Staaten geliefert werden.

4. Etwaige Rabatte auf den Kaufpreis der Ware sind nicht kumulierbar, es sei denn, der Verkäufer und der Käufer vereinbaren etwas anderes.

5. Alle in diesem E-Shop verkauften Waren sind gebraucht mit Funktionsgarantie und mit einer vertraglichen Gewährleistung von 12 Monaten ab dem Datum des Erhalts der Ware.

III. Bestellung und Zustandekommen des Kaufvertrages

1. Die Kosten, die dem Käufer bei der Nutzung von Fernkommunikationsmitteln im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrages entstehen (Internetverbindungskosten, Telefonkosten), trägt der Käufer selbst. Diese Kosten weichen nicht vom Normaltarif ab.

2. Der Käufer bestellt die Ware auf folgende Art und Weise:

  • über sein Kundenkonto, wenn er sich zuvor im Online-Shop registriert hat,
  • durch Ausfüllen des Bestellformulars ohne Registrierung.

3. Bei der Bestellung wählt der Käufer die Ware, die Anzahl der Artikel, die Zahlungsart und die Lieferung aus.

4. Vor dem Absenden der Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, die in der Bestellung eingegebenen Daten zu überprüfen und zu ändern. Der Käufer sendet die Bestellung an den Verkäufer, indem er auf die Schaltfläche BESTELLUNG SENDEN klickt. Die in der Bestellung aufgeführten Daten werden vom Verkäufer als richtig erachtet. Voraussetzung für die Gültigkeit der Bestellung ist das Ausfüllen des Bestellformulars mit allen erforderlichen Angaben und die Bestätigung des Käufers, dass er sich mit diesen Geschäftsbedingungen vertraut gemacht hat.

5. Nach Eingang der Bestellung schickt der Verkäufer dem Käufer eine Bestätigung des Eingangs der Bestellung an die vom Käufer bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse. Diese Bestätigung erfolgt automatisch und stellt keinen Vertrag dar. Die Bestätigung enthält einen Link zu den aktuellen Geschäftsbedingungen des Verkäufers. Der Kaufvertrag kommt mit dem Eingang der Bestellung beim Verkäufer zustande. Die Bestellbestätigung wird an die E-Mail-Adresse des Käufers versandt.

6. Für den Fall, dass eine der in der Bestellung genannten Anforderungen vom Verkäufer nicht erfüllt werden kann, sendet er dem Käufer ein geändertes Angebot an die E-Mail-Adresse des Käufers. Das geänderte Angebot gilt als neuer Entwurf des Kaufvertrages und der Kaufvertrag kommt in diesem Fall dadurch zustande, dass der Käufer die Annahme dieses Angebotes an die in diesen AGB genannte E-Mail-Adresse des Verkäufers bestätigt.

7. Alle beim Verkäufer eingegangenen Bestellungen sind verbindlich. Der Käufer kann die Bestellung solange stornieren, bis der Käufer eine Benachrichtigung über den Erhalt der Bestellung durch den Verkäufer erhält. Der Käufer kann die Bestellung telefonisch unter +420 721 187 187 oder per E-Mail des Verkäufers stornieren, was in diesen Bedingungen angegeben ist.

8. Liegt ein offensichtlicher technischer Fehler des Verkäufers beim Preis der Ware im Online-Shop oder bei der Bestellung vor, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Käufer die Ware zu diesem offensichtlich fehlerhaften Preis zu liefern, auch wenn der Käufer eine Bestellung gemäß diesen Bedingungen erhalten hat. Der Verkäufer wird den Käufer unverzüglich über den Irrtum informieren und ihm ein geändertes Angebot an die E-Mail-Adresse des Käufers senden. Das geänderte Angebot gilt als neuer Entwurf des Kaufvertrages und der Kaufvertrag kommt in diesem Fall durch die Eingangsbestätigung des Käufers an die Emailadresse des Verkäufers zustande.

IV. Kundenkonto

1. Auf der Grundlage der Online-Registrierung des Käufers kann der Käufer auf sein Kundenkonto zugreifen. Von seinem Kundenkonto aus kann der Käufer Waren bestellen. Der Käufer kann auch ohne Registrierung Waren bestellen.

2. Bei der Registrierung im Kundenkonto und der Bestellung von Waren ist der Käufer verpflichtet, korrekte und wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Der Käufer ist verpflichtet, die im Benutzerkonto eingegebenen Daten bei jeder Änderung zu aktualisieren. Die vom Käufer im Kundenkonto und bei der Bestellung von Waren angegebenen Daten werden vom Verkäufer als richtig angesehen.

3. Der Zugang zum Kundenkonto ist durch einen Benutzernamen und ein Passwort gesichert. Der Käufer ist verpflichtet, die für den Zugang zu seinem Kundenkonto erforderlichen Daten geheim zu halten. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für einen möglichen Missbrauch des Kundenkontos durch Dritte.

4. Der Käufer ist nicht berechtigt, Dritten die Nutzung des Kundenkontos zu ermöglichen.

5. Der Verkäufer kann das Benutzerkonto löschen, insbesondere wenn der Käufer sein Benutzerkonto nicht mehr nutzt oder wenn der Käufer gegen seine Pflichten aus dem Kaufvertrag und diesen AGB verstößt.

6. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass das Benutzerkonto nicht jederzeit zur Verfügung stehen kann, insbesondere im Hinblick auf die notwendige Wartung der Hard- und Softwareausstattung des Verkäufers bzw. die notwendige Wartung von Hard- und Software Dritter.

V. Zahlungsbedingungen und Lieferung von Waren

1. Der Käufer kann den Preis der Waren und alle mit der Lieferung der Waren gemäß dem Kaufvertrag verbundenen Kosten auf folgende Weise bezahlen:

  • PayPal-Zahlungsgateway

2. Der Käufer ist verpflichtet, zusammen mit dem Kaufpreis die mit der Verpackung und Lieferung der Ware verbundenen Kosten in der vereinbarten Höhe an den Verkäufer zu zahlen. Sofern im Folgenden nicht ausdrücklich anders angegeben, schließt der Kaufpreis die mit der Lieferung der Ware verbundenen Kosten ein.

3. Bei Barzahlung ist der Kaufpreis bei Erhalt der Ware fällig. Bei bargeldloser Zahlung ist der Kaufpreis innerhalb von 7 Tagen nach Abschluss des Kaufvertrages fällig.

4. Bei Zahlung über ein Zahlungsportal hat der Käufer die Anweisungen des jeweiligen elektronischen Zahlungsanbieters zu befolgen.

5. Bei bargeldloser Zahlung ist die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung des Kaufpreises im Zeitpunkt der Gutschrift des entsprechenden Betrages auf dem Bankkonto des Verkäufers erfüllt.

6. Der Verkäufer verlangt vom Käufer keine Vorauszahlung oder eine ähnliche Zahlung. Die Zahlung des Kaufpreises vor dem Versand der Ware ist keine Anzahlung.

7. Nach dem Gesetz über die Registrierung von Verkäufen ist der Verkäufer verpflichtet, dem Käufer eine Quittung auszustellen. Gleichzeitig ist er verpflichtet, die erhaltenen Einnahmen bei der Steuerverwaltung online zu registrieren, und zwar im Falle eines technischen Defekts spätestens innerhalb von 48 Stunden.

8. Die Ware wird an den Käufer geliefert:

  • an die vom Käufer in der Bestellung angegebene Adresse

9. Die Art der Lieferung wird bei der Bestellung der Ware ausgewählt.

10. Die Kosten für die Lieferung der Ware in Abhängigkeit von der Art der Versendung und des Empfangs der Ware werden in der Bestellung des Käufers und in der Auftragsbestätigung des Verkäufers angegeben. Wird die Versandart auf Grund eines besonderen Wunsches des Käufers vereinbart, so trägt der Käufer das Risiko und eventuelle Mehrkosten, die mit dieser Versandart verbunden sind.

11. Ist der Verkäufer verpflichtet, die Ware an den vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort zu liefern, ist der Käufer verpflichtet, die Ware bei Lieferung zu übernehmen. Sollte es aus Gründen, die auf Seiten des Käufers liegen, notwendig sein, die Ware wiederholt oder auf eine andere als die in der Bestellung angegebene Weise zu liefern, ist der Käufer verpflichtet, die mit der wiederholten Lieferung der Ware verbundenen Kosten bzw. die mit anderen Liefermethoden verbundenen Kosten zu tragen.

12. Der Käufer ist verpflichtet, bei Erhalt der Ware vom Transporteur die Unversehrtheit der Verpackung der Ware zu überprüfen und bei etwaigen Mängeln den Transporteur unverzüglich zu informieren. Im Falle einer Verletzung der Verpackung, die auf ein unbefugtes Eindringen in die Sendung hinweist, braucht der Käufer die Sendung nicht vom Frachtführer zu übernehmen.

13. Der Verkäufer stellt dem Käufer einen Steuerbeleg – eine Rechnung – aus. Der Steuerbeleg wird an die E-Mail-Adresse des Käufers gesendet.

14. Der Käufer erwirbt das Eigentum an der Ware durch die Zahlung des vollen Kaufpreises für die Ware, einschließlich der Lieferkosten, frühestens jedoch mit Erhalt der Ware. Die Haftung für den zufälligen Untergang, die Beschädigung oder den Verlust der Ware geht in dem Zeitpunkt auf den Käufer über, in dem er die Ware übernommen hat bzw. in dem Zeitpunkt, in dem er zur Übernahme der Ware verpflichtet war, dies aber entgegen dem Kaufvertrag nicht getan hat.

VI. Rücktritt vom Vertrag

Bitte beachten Sie, dass die Ware aus der Tschechischen Republik versandt wird und im Falle einer Reklamation nach Tschechien zurückgeschickt werden muss.

1. Der Käufer, der den Kaufvertrag außerhalb seines Unternehmens als Verbraucher abgeschlossen hat, hat das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten.

2. Die Rücktrittsfrist beträgt 14 Tage.

  • ab dem Tag des Erhalts der Ware,
  • ab dem Tag des Erhalts der letzten Warenlieferung, wenn der Vertrag mehrere Warenarten oder die Lieferung mehrerer Teile zum Gegenstand hat
  • ab dem Tag des Eingangs der ersten Warenlieferung, wenn Gegenstand des Vertrages eine regelmäßig wiederkehrende Lieferung von Waren ist.

3. Der Käufer kann nicht vom Kaufvertrag zurücktreten:

  • über die Erbringung von Dienstleistungen, wenn diese mit seiner vorherigen ausdrücklichen Zustimmung vor Ablauf der Widerrufsfrist erbracht wurden und der Verkäufer den Käufer vor Vertragsschluss darauf hingewiesen hat, dass er in einem solchen Fall nicht zum Rücktritt berechtigt ist,
  • bei der Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, deren Preis unabhängig vom Willen des Verkäufers von Schwankungen des Finanzmarktes abhängt und die während der Widerrufsfrist auftreten können,
  • auf die Lieferung von alkoholischen Getränken, die erst nach dreißig Tagen geliefert werden können und deren Preis von Schwankungen des Finanzmarktes unabhängig vom Willen des Verkäufers abhängt,
  • bei der Lieferung von Waren, die nach den Wünschen des Käufers oder für dessen Person verändert worden sind,
  • bei der Lieferung von verderblichen Waren sowie von Waren, die nach der Lieferung unwiederbringlich mit anderen Waren vermischt worden sind,
  • bei der Lieferung von Waren in einer versiegelten Verpackung, die der Käufer aus der Verpackung entfernt hat und die aus hygienischen Gründen nicht zurückgegeben werden können,
  • bei der Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder eines Computerprogramms, wenn diese aus der Originalverpackung herausgelöst worden sind,
  • Bei der Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten,
  • bei der Lieferung von digitalen Inhalten, es sei denn, diese wurden auf einem körperlichen Datenträger geliefert und wurden mit vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des Käufers vor Ablauf der Widerrufsfrist geliefert und der Verkäufer hat den Käufer darüber informiert, dass er in diesem Fall kein Widerrufsrecht hat,
  • in anderen in § 1837 des Bürgerlichen Gesetzbuchs genannten Fällen.

4. Zur Wahrung der Widerrufsfrist muss der Käufer innerhalb der Widerrufsfrist eine Widerrufserklärung absenden.

5. Um vom Kaufvertrag zurückzutreten, muss der Käufer dieses Beschwerdeprotokoll verwenden. Als “Reklamationsgrund” muss angegeben werden – Rücktritt vom Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware. Der Verkäufer wird dem Käufer den Eingang des Formulars unverzüglich bestätigen.

6. Der Käufer, der vom Vertrag zurückgetreten ist, ist verpflichtet, die Ware innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt vom Vertrag an den Verkäufer zurückzusenden. Der Käufer trägt die Kosten der Rücksendung der Ware an den Verkäufer, auch wenn die Ware nicht auf dem normalen Postweg zurückgesandt werden kann.

7. Tritt der Käufer vom Vertrag zurück, hat der Verkäufer dem Käufer unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt vom Vertrag, alle Zahlungen, die er von ihm erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten, in gleicher Weise zurückzuzahlen. Der Verkäufer wird dem Käufer die erhaltenen Gelder nur dann auf andere Weise zurückerstatten, wenn der Käufer damit einverstanden ist und ihm dadurch keine zusätzlichen Kosten entstehen.

8. Hat der Käufer eine andere als die vom Verkäufer angebotene billigste Lieferungsart gewählt, so hat der Verkäufer dem Käufer die der billigsten angebotenen Lieferungsart entsprechenden Kosten der Lieferung der Ware zu erstatten.

9. Tritt der Käufer vom Vertrag zurück, so ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Käufer die erhaltenen Gelder zurückzugeben, bevor der Käufer die Ware ausgehändigt hat oder nachweist, dass die Ware dem Verkäufer zugesandt wurde.

10. Die Ware muss vom Käufer unbeschädigt, unbenutzt und unverschmutzt und möglichst in der Originalverpackung an den Verkäufer zurückgegeben werden. Der Verkäufer ist berechtigt, den Anspruch auf Ersatz des an der Ware entstandenen Schadens einseitig mit dem Anspruch des Käufers auf Rückerstattung des Kaufpreises zu verrechnen.

11. Der Verkäufer ist berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten, wenn die Ware ausverkauft oder nicht verfügbar ist oder wenn der Hersteller, Importeur oder Lieferant der Ware die Produktion oder den Import der Ware eingestellt hat. Der Verkäufer informiert den Käufer unverzüglich über die in der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse und erstattet alle Gelder, einschließlich der Lieferkosten, die der Käufer innerhalb von 14 Tagen nach der Rücktrittserklärung erhalten hat, auf die gleiche Weise oder auf die vom Käufer angegebene Weise zurück.

12. Für jede Reklamation ist es notwendig, die FIN des Fahrzeugs anzugeben, in dem das Teil nicht funktioniert.

VII. Rechte aus mangelhafter Leistung (Reklamation)

Bitte beachten Sie, dass die Ware aus der Tschechischen Republik versandt wird und im Falle einer Reklamation nach Tschechien zurückgeschickt werden muss.

1. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass es sich bei allen von diesem E-Shop verkauften Waren um gebrauchte Waren handelt, die Gebrauchsspuren aufweisen können, und der Käufer wird darüber informiert, dass die Waren defekt sein können. Im Falle einer Fehlfunktion des gelieferten Teils ist es notwendig, die Ware zu reklamieren, sie an die Adresse des Absenders zurückzuschicken und der Verkäufer wird entweder andere Ware schicken und die nachweisbaren Kosten der Rücksendung in der maximalen Höhe, die dem Käufer beim Kauf berechnet wurde, bezahlen oder das gesamte Geld aus der Bestellung zurückgeben. einschließlich Porto und wird die nachweisbaren Kosten der Rücksendung der Ware in der maximalen Höhe in der gleichen Höhe bezahlen, wie sie dem Käufer beim Kauf berechnet wurden.

2. Zeigt sich der Mangel innerhalb von sechs Monaten nach Eingang der Ware beim Käufer, so gilt die Ware als bereits zum Zeitpunkt des Eingangs mangelhaft. Der Käufer ist berechtigt, das Recht aus einem Mangel, der bei einem Verbrauchsgut innerhalb von vierundzwanzig Monaten nach Erhalt auftritt, auszuüben. Diese Bestimmung gilt nicht für Waren, die wegen eines Mangels, für den ein niedrigerer Preis vereinbart wurde, zu einem niedrigeren Preis verkauft wurden, für eine durch den normalen Gebrauch bedingte Abnutzung der Ware, für gebrauchte Waren mit einem Mangel, der dem Grad des Gebrauchs oder der Abnutzung aufgrund der Beschaffenheit der Ware entspricht.

3. Im Falle eines Mangels kann der Käufer eine Reklamation beim Verkäufer einreichen und verlangen:

  • Umtausch gegen andere Ware,
  • Reparatur der Ware,
  • Angemessener Preisnachlass auf den Kaufpreis,
  • Rücktritt vom Vertrag.

4. Der Käufer hat das Recht, vom Vertrag zurückzutreten,

  • wenn die Ware einen Sachmangel aufweist,
  • wenn er die Sache bei wiederholtem Auftreten eines Mangels oder von Mängeln nach der Reparatur nicht ordnungsgemäß verwenden kann,
  • bei mehrfachen Mängeln der Ware.

5. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Reklamation am Geschäftssitz durch persönliche Übergabe oder Zusendung durch den Frachtführer: AUTOTECH24 CZ, s.r.o., Strupcice 160, 431 14, CZECH REPUBLIC entgegenzunehmen. Der Käufer ist verpflichtet das Reklamationsprotokoll vor dem Versand der Ware durch den Spediteur auszufüllen . Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer eine schriftliche Bestätigung darüber zu geben, wann der Käufer sein Recht ausgeübt hat, was der Inhalt der Reklamation ist und auf welche Art und Weise die Reklamation vom Käufer verlangt wird, sowie eine Bestätigung über das Datum und die Art der Bearbeitung der Reklamation, Ablehnung der Reklamation.

6. Der Verkäufer oder ein von ihm beauftragter Mitarbeiter entscheidet über die Reklamation unverzüglich, in komplexen Fällen innerhalb von drei Werktagen. Von dieser Frist ausgenommen ist eine angemessene, von der Art der Ware oder Dienstleistung abhängige Zeit, die für eine sachverständige Beurteilung des Mangels erforderlich ist. Beanstandungen, einschließlich der Beseitigung von Mängeln, müssen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum der Reklamation bearbeitet werden, es sei denn, der Verkäufer und der Käufer vereinbaren eine längere Frist. Der vergebliche Ablauf dieser Frist gilt als erhebliche Vertragsverletzung, und der Käufer hat das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Als Zeitpunkt der Reklamation gilt der Zeitpunkt, zu dem die Manifestation des Käufers (Ausübung des Rechts aus mangelhafter Leistung) gegenüber dem Verkäufer erfolgt.

7. Der Verkäufer informiert den Käufer schriftlich über das Ergebnis der Reklamation.

8. Das Recht auf mangelhafte Leistung steht dem Käufer nicht zu, wenn er vor der Übernahme der Sache wusste, dass die Sache mangelhaft ist oder wenn er den Mangel selbst verursacht hat.

9. Im Falle einer berechtigten Reklamation hat der Käufer einen Anspruch auf Erstattung der im Zusammenhang mit der Reklamation entstandenen angemessenen Kosten. Dieses Recht kann der Käufer innerhalb eines Monats nach Ablauf der Gewährleistungsfrist gegenüber dem Verkäufer geltend machen.

10. Der Käufer hat die Wahl der Reklamationsmethode.

11. Da es sich um einen Gebrauchtwagenverkauf handelt, haftet der Verkäufer nicht für zusätzliche Kosten, die mit der Reklamation verbunden sind (Montage oder Demontage des defekten Teils, eventuelles Abstellen des Fahrzeugs während der Reklamation).

12. Die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien in Bezug auf Rechte aus mangelhafter Leistung richten sich nach den §§ 1914 bis 1925, §§ 2099 bis 2117 und §§ 2161 bis 2174 des Bürgerlichen Gesetzbuches und dem Gesetz Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz.

13. Sonstige Rechte und Pflichten der Parteien im Zusammenhang mit der Mängelhaftung des Verkäufers werden durch das Reklamationsverfahren des Verkäufers geregelt.

VIII. Service

1. Die Vertragsparteien können einander den gesamten Schriftverkehr per elektronischer Post zustellen.

2. Der Käufer stellt dem Verkäufer die Korrespondenz an die in diesen Geschäftsbedingungen angegebene E-Mail-Adresse zu. Der Verkäufer stellt dem Käufer die Korrespondenz an die in seinem Kundenkonto oder seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse zu.

XI. Außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten

1. Die Tschechische Handelsinspektion mit Sitz in Štěpánská 567/15, 120 00 Prag 2, ID: 000 20 869, Internetadresse: https://adr.coi.cz/ cs. Zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verkäufer und Käufer aus dem Kaufvertrag kann die Online-Streitbeilegungsplattform unter http://ec.europa.eu/consumers/odr genutzt werden.

2. Das Europäische Verbraucherzentrum Tschechische Republik mit Sitz in Štěpánská 567/15, 120 00 Prag 2, Internetadresse: http://www.evropskyspotrebitel.cz ist eine Anlaufstelle im Sinne der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 und der Richtlinie 2009/22 / EG (Online-Streitbeilegungsverordnung).

3. Der Verkäufer ist berechtigt, Waren auf der Grundlage eines Gewerbescheins zu verkaufen. Die Gewerbeaufsicht wird im Rahmen ihrer Zuständigkeit durch das zuständige Gewerbeamt durchgeführt. Die tschechische Gewerbeaufsichtsbehörde überwacht u.a. die Einhaltung des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz.

X. Schlussbestimmungen

1. Alle Vereinbarungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer unterliegen dem Recht der Tschechischen Republik. Enthält die durch den Kaufvertrag begründete Beziehung eine internationale Komponente, so vereinbaren die Parteien, dass die Beziehung dem Recht der Tschechischen Republik unterliegt. Unberührt davon bleiben die Rechte der Verbraucher, die sich aus den allgemein verbindlichen gesetzlichen Regelungen ergeben.

2. Der Verkäufer ist im Verhältnis zum Käufer nicht an Verhaltenskodizes im Sinne des § 1826 Abs. e) des Bürgerlichen Gesetzbuches gebunden.

3. Alle Rechte an der Website des Verkäufers, insbesondere das Urheberrecht an den Inhalten, einschließlich Seitenlayout, Fotos, Filmen, Grafiken, Marken, Logos und anderen Inhalten und Elementen, liegen beim Verkäufer. Es ist verboten, die Website oder Teile davon ohne die Zustimmung des Verkäufers zu kopieren, zu verändern oder anderweitig zu nutzen.

4. Der Verkäufer haftet nicht für Fehler, die durch Eingriffe Dritter in den Internetshop oder durch dessen zweckwidrige Nutzung entstehen. Bei der Nutzung des Internetshops darf der Käufer keine Verfahren anwenden, die den Betrieb des Internetshops beeinträchtigen könnten, und er darf keine Handlungen vornehmen, die es ihm oder Dritten ermöglichen könnten, die Software oder andere Komponenten des Internetshops zu manipulieren oder zu missbrauchen und den Internetshop oder Teile oder die Softwareausstattung in einer Weise zu nutzen, die seinem Zweck zuwiderläuft.

5. Der Käufer übernimmt hiermit das Risiko der Veränderung der Verhältnisse im Sinne des § 1765 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

6. Der Kaufvertrag einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird vom Verkäufer in elektronischer Form archiviert und ist nicht zugänglich.

7. Der Text der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann durch den Verkäufer geändert oder ergänzt werden. Dies gilt unbeschadet der Rechte und Pflichten, die während der Geltungsdauer der vorherigen Fassung der Geschäftsbedingungen entstanden sind.

8. Das Beschwerdeprotokoll zum Rücktritt vom Vertrag ist den AGB beigefügt. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 28. April 2020 in Kraft.